Pädagogische Ziele

PuppeAlle Aktivitäten im Kindergarten sind darauf ausgerichtet, bestimmte pädagogische Ziele zu erreichen. Dies sind im Einzelnen:

  • Erziehung zu Selbstbewusstheit/Selbstbestimmtheit
  • Entwicklung positiver Werthaltung
  • Förderung der Leistungsmotivation
  • Denk- und Sprachförderung
  • Hinführung zur Schulreife

Voraussetzung für eine positive Persönlichkeitsentwicklung ist die Erfahrung von Zuwendung, Geborgenheit, Vertrauen, Anerkennung und Bestätigung.

In der Flohkiste wird dem Kind mit absoluter Wertschätzung begegnet. Das heißt, sein Verhalten und seine Äußerungen werden als »seine Wahrheit« akzeptiert und angenommen.

LeseeckeDadurch kann sich das Kind für eine bestimmte Zeit des Tages von der Familie lösen und neue Erfahrungen sammeln und neue soziale Beziehungen aufbauen. Durch Schaffung einer kindgerechten Umgebung (räumlich, materiell, personell) ermöglichen wir, dass jedes Kind in seinen Kompetenzen gefördert wird.

Kinder, die erfolgreich lernen sollen, brauchen nicht nur kognitive Fähigkeiten, sie müssen auch seelisch und emotional reifen, sich selbstständig und selbstbewusst in die Gruppe integrieren können. Die Ausprägung folgender emotionaler und sozialer Kompetenzen liegt uns besonders am Herzen:

Förderung der Ich-Kompetenz:

  • das Kind kann selbstbestimmt seine Spielpartner wählen
  • es kann den Ort des Spiels selbstbestimmt wählen
  • es entscheidet selbst, was es tun möchte

Förderung der Sozialkompetenz:

  • das Kind geht mit anderen Menschen (Kindern und  Erwachsenen) um, die nicht zur Familie gehören
  • es lernt, sich in eine Gruppe einzuordnen
  • es wird befähigt, einfühlsam, konstruktiv und gerecht mit anderen Menschen umzugehen
  • es entwickelt die Fähigkeit zu Empathie sowie sich in andere hineinzuversetzen

FDas Grüne Kükenörderung der Sachkompetenz:

  • das Kind erweitert täglich sein Wissen
  • das geschieht durch Lektüre, Exkursionen, Versuche, Gespräche, Fragen und vieles mehr

Da wir nach dem situationsorientierten Ansatz arbeiten, greifen wir die Interessen und Bedürfnisse der Kinder auf, um sie entsprechend mit ihnen zu bearbeiten.

Da Kinder sich mit ihrer Umwelt ganzheitlich auseinander setzen, ermöglichen wir ihnen ein Lernen mit Herz, Hand und Kopf.

Der Einsatz aller Sinne ist die Grundvoraussetzung für die gesamte Entwicklung des Kindes. Daher legen wir Wert auf vielfältige Erfahrungen. Die Kinder dürfen bei uns drinnen und draußen matschen – mit Farbe, Knete, Kleister, Sand und Erde. Sie halten sich bei jedem Wetter im Freien auf – zum Graben, Springen, Klettern, Bauen, auch zum Helfen mit Besen und Schneeschaufel. Sie dürfen ihre Kräfte und Muskeln kennenlernen – indem »Spaßkämpfchen« zugelassen werden, unter Kontrolle natürlich.